Product-Led SEO Strategie erklärt

Transkription von meinem YouTube-Video.

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Der Werbende zahlt mir gegebenenfalls eine Provision, ohne dass sich für dich der Preis ändert. Mehr Infos.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=E_7RBVJEyPc

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

In diesem Video erkläre ich dir, was Product-Led SEO ist, und warum mich diese Strategie vollkommen geflasht hat. Also los geht’s.

Hi, ich bin Christian. SEO und Geschäftsführer der MaxFlags GmbH. Die MaxFlags GmbH ist einer der größten Anbieter von Flaggen und Fahnen in Europa.

Wie ich früher optimiert habe

Bevor ich die Product-Led SEO Strategie erkläre, erkläre ich dir, wie ich früher optimiert habe. Dafür nehme ich ein Praxisbeispiel aus meinem Onlineshop, und zwar die kroatische Flagge. Was ich früher gemacht habe, ist Folgendes:

Ich habe Kroatien Flagge bei Ahrefs eingegeben, und versucht alle Keyword Ideen und Fragen mit einem passenden Inhalt (Produkt, Text, Bild oder Video) abzudecken, um für alle Benutzer irgendwie relevant zu sein.

Ich sag’ mal so, das hat so mittelmäßig funktioniert. Diese Taktik brachte mehr Traffic, aber mehr gekauft wurde dadurch nicht. Mein Fokus lag allein in der Erstellung von Inhalten für die Suchmaschine, und in der Steigerung der Sichtbarkeit in den verschiedenen Keyword-Tools.

Ansonsten habe ich meine Zeit mit ständiger Optimierung von Title Tags und Meta Descriptions verschwendet. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch. Du musst deine Title Tags optimieren, aber es gehört nicht zum Tagesgeschäft.

Mittlerweile schreibt Google ohnehin regelmäßig Title Tags um. Und ich habe eigentlich kein Produkt mehr, welches mit einem selbst gesetzten Title Tag angezeigt wird. Google nimmt bei mir eigentlich immer einen Linktext oder eine H1 Überschrift.

Nicht nur, dass mein Fokus nicht bei meinen Benutzern lag, meine Taktiken konnten einfach kopiert werden. Meine Inhalte waren nicht einzigartig und mein Vorgehen war absolut nicht nachhaltig.

HomeToGo Fallstudie

Irgendwann habe ich von der HomeToGo Fallstudie erfahren. Vielleicht kennst du diese Studie bereits. Falls nicht, dann verlinke ich die Studie unten in der Beschreibung.

Kurz zusammengefasst geht es darum, dass HomeToGo mit 5200 URLs eine höhere Sichtbarkeit erzielte als Airbnb mit 1,3 Millionen URLs.

Screenshot HomeToGo Fallstudie

Quelle: https://www.sistrix.de/news/seo-aus-2009-vs-seo-aus-2019-wie-hometogo-airbnb-ueberholte/

HomeToGo indexiert nur URLs, die auf hochvolumige Keywords optimiert sind. Diese Strategie habe ich übernommen, und erzielte innerhalb von wenigen Wochen eine Verzehnfachung der Sichtbarkeit.

Screenshot Traffic Steigerung durch Product-Led SEO Strategie

Was ich damals nicht ahnte war, dass es sich dabei bereits um die Product-Led SEO Strategie handelte.

Product-Led SEO Strategie

Der Name der Strategie wurde von Eli Schwartz geprägt. Er hat über die Strategie ein hervorragendes Buch* geschrieben, welches ich dir unten in der Beschreibung verlinke.

Im Kern gehst du bei der Product-LED SEO Strategie so vor wie bei einer Produktentwicklung. Ziel jeder Produktentwicklung sollte sein, die Bedürfnisse des Benutzers zu befriedigen.

Niemand führt ein Produkt ohne Plan ein. So ein Plan beinhaltet z.B., wo wird produziert, wer ist die Zielgruppe, und so weiter. Und genauso sollte es bei der Suchmaschinenoptimierung auch laufen.

Ein Produkt im SEO kann alles Mögliche sein z.B. (eine Dienstleistung, ein reales Produkt oder einfach nur eine Suchanfrage).

Bevor du also einen neuen Inhalt erstellst, stell dir folgende zwei Fragen:

  1. Gibt es eine Nachfrage?
  2. Wird danach bereits gesucht?

Erst wenn du eine Frage mit Ja beantworten kannst, solltest du den Inhalt erstellen.

Frage 1 musst du datenbasiert beantworten. Als Datengrundlage bieten sich bei mir z.B. historische Bestelldaten, der telefonische Kundendienst oder die Daten der Google Search Console an.

Wenn nach dem Inhalt bereits gesucht wird, dann musst du den Benutzer abholen und die Suchintention treffen. In der Product-Led SEO Strategie ist nämlich der Benutzer König. Alle Inhalte werden um den Benutzer herum gebaut und nicht um die Suchmaschine.

Das ist ganz wichtig zu verstehen.

Schlusswort

Wenn du mehr wissen möchtest, dann musst du unbedingt das Buch von Eli Schwartz* lesen. Also, ich wünsche dir viel Erfolg, und hoffe, dieses kurze Video hat dir gefallen. Wenn ja, gib mir gerne einen Daumen hoch.

Wenn du das erste Mal auf meinem Kanal bist, würde ich mich freuen, wenn du mich abonnieren würdest. Ich produziere regelmäßig neue Videos zu den Themen Technik, SEO und Unternehmertum.

Vielen Dank fürs Zuschauen und bis zum nächsten Video.

Häufig gestellte Fragen

  • Ist die Product-Led SEO Strategie für alle Webseiten geeignet?
    Ja, definitiv. Die Product-Led SEO Strategie orientiert sich an der Product-Led Growth Strategie und der Produktentwicklung. Die Idee dahinter ist, ein einzigartiges Produkt zu entwickeln. Das Produkt muss so überzeugend sein, dass der Benutzer selbst dafür wirbt. Im SEO kann ein solches Produkt, eine Dienstleistung, ein reales Produkt oder einfach nur eine Suchanfrage sein. Wenn du mehr wissen möchtest, dann schau dir mein Video auf YouTube an.
  • Welche SEO Maßnahmen benötigt die Product-Led SEO Strategie?
    Die Product-Led SEO Strategie benötigt keine speziellen SEO Maßnahmen oder Taktiken. Essenziell sind ein perfektes Crawl- und Indexierungsmanagement, sowie eine hoch optimierte interne Verlinkung. Der Benutzer soll auf der für seinen Suchbegriff passendsten Seite landen, und von dort aus weitere relevante Seiten erreichen können.

MaxFlags® ist ein eingetragenes Markenzeichen der MaxFlags GmbH.